Veröffentlicht am

Viagra & Co. – Welche Wirkungen & Nebenwirkungen hat es wirklich?

Ist Viagra schlecht für Ihr Herz? Steigert das Ihren Blutdruck? Führt das vielleicht dazu, dass Sie über Stunden lange, schmerzhafte Erektionen haben? Das sind Fragen, die mir als Urologe häufig gestellt werden, weil gerade viele Mythen und auch Unwahrheiten oder Unkenntnisse über Viagra bestehen.

Heute gehts drum: Wie wirkt Viagra und was hat das auch für Nebenwirkungen?

Guten Tag, mein Name ist Dr. Marc Birkhahn. Ich bin Urologe in der Urologie am Ring in Köln. Heute geht es um das Thema Viagra. Wirkung, Nebenwirkungen. Viagra kennen viele, gibt es schon seit relativ langer Zeit auf dem Markt. Das erste oder die ersten zwei Präparate sind sogar schon patentfrei mittlerweile. Das Viagra und auch das Cyalis, das ist das zweite Präparat im Bunde. Dritte Präparat was rauskam war das Levitra und es gibt noch ein viertes aktuelles Spedra. Es gibt sogar ein Fünftes, das ist aber aktuell nicht in Europa zugelassen, sondern nur in Korea. Viagra und diese ganzen Tabletten in die Richtung funktionieren so, dass die, die körpereigene Reaktion verstärken.

Das heißt, wenn ich also eine erotische Situation wahrnehme, das Gehirn sieht irgendwas, was er als, was es als erotisch wahrnimmt, kommt dazu, dass ein Botenstoff vom Gehirn an den Penis ausgesendet wird und dann mehr Blut in die Schwellkörper reingeht, fließt mehr Blut rein, weniger Blut raus das heißt die Erektion tritt auf. Die Gliedversteifung ist da. Das Medikament Viagra funktioniert so, dass es den Botenstoff vor Ort langsamer abbauen lässt. Das heißt, das Gehirn muss immer noch aktiv den Botenstoff dahin bringen. Wenn das nicht stattfindet, ist auch keine Erektion da. Also die Frage ‚, wenn ich das einnehme, hab ich dann eine ständige Dauererektion?‘ oder ‚, wenn ich das einnehme und dann nachher im Bus sitze, krieg ich dann die ganze Zeit eine Erektion und werd die nicht los?‘, das ist eindeutig, die Frage ist eindeutig mit ’nein‘ zu beantworten. Das kriegt man nicht. Sondern, nur wenn das Gehirn wahrnimmt, ‚das ist gerade toll, hier passiert was‘, dann gehts auch da unten los. Wenn der Botenstoff also langsamer abgebaut wird, haben sie mehr Botenstoff vor Ort, das heißt die Erektion ist härter und auch die Erektion ist länger, also man hat, kann länger Sexualität haben. Also das ist die Wirkweise. Die Wirkung hört natürlich wie bei allen Medikamenten nach einer gewissen Zeit auf. Bei Viagra ist es so nach ungefähr 5 bis 6 Stunden. Andere Präparate, Cyalis zum Beispiel, hat den großen Vorteil, lange Wirkdauer, 36 Stunden. Also auch wieder hier, nicht 36 Stunden lang ’ne Dauererektion, sondern 36 Stunden lang die Möglichkeit ’ne Erektion auszubilden. Das ist also die Wirkung. Diese Wirkung, also diese verbesserte Durchblutung, mehr Bluteinstrom erklärt auch die Nebenwirkungen. Weil das Medikament funktioniert gar nicht nur unten am Penis, sondern wir haben ähnliche Rezeptoren, ähnliche Empfängerstellen an anderen Stellen. Zum Beispiel in der Nase. Was passiert, wenn die Nasendurchblutung besser ist? Genau, Sie kriegen eine verstopfte Nase. Also, das heißt, mit einer verstopften Nase, was kann man dagegen tun? Nasentropfen ist eine gute Idee, ja, also die Meisten ehrlich gesagt, die Viagra einnehmen, kaufen sich praktisch gleichzeitig in der Apotheke auch Nasentropfen, weil sie wissen, das ist ’ne Nebenwirkung, die fast immer auftritt. Anderer Punkt: roter Kopf.

Der kann auftreten, weil die Durchblutung im Gesicht besser wird. Ja, also es fühlt sich für viele an, so ein bisschen, als ob man so erröten würde. Häufig hört dieses Gefühl so nach 20-30 Minuten wieder auf. Ja und da auch dann die Frage, ‚krieg ich ’nen hohen Blutdruck?‘ Natürlich hat man, wenn man einen hohen Blutdruck hat, auch häufig ’nen roten Kopf. Aber bei Viagra ist dieser rote, dieser rote Kopf nicht durch den erhöhten Blutdruck bedingt. Es ist sogar so, dass Viagra eigentlich als Blutdrucksenker entwickelt wurde und dann die Firma gemerkt hat, ’nee das funktioniert überhaupt nicht gut als Blutdrucksenker.‘

Aber die Männer, die es genommen haben, haben gesagt ‚ach, da ist aber ’ne Nebenwirkung, ich würde es gerne doch noch länger nehmen.‘ Also man hat praktisch die Nebenwirkung, die versteckte, verlängerte Erektion zur Hauptwirkung dann genommen. Also das Viagra erhöht nicht Ihren Blutdruck, das senkt eher den Blutdruck. Ist es schlecht fürs Herz? Dazu gibt es keine Untersuchungen die sagen, dass es das tun würde. Ja, also es ist sogar so, dass es bei bestimmten Erkrankungen, wo es um Hochdruck im Lungensystem gibt, ja was also fürs Herz schlecht ist, man sogar Viagra einsetzen kann als Therapie. Also auch fürs Herz hat es keine negativen Langzeitnebenwirkungen nach allem was man weiß. Also ganz klar, Viagra ist ein Medikament. Das ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das sollte es auch sein. Besorgen Sie sich Viagra nicht über das Internet.

Das macht, hat früher vielleicht Sinn gemacht, wo es hat viel, viel billiger war das übers Ausland zu besorgen. Sie kriegen das mittlerweile als Generikum in der Apotheke für wirklich nicht viel Geld. Lassen Sie sich’s verschreiben. Lassen Sie sich auch vielleicht auch noch mal individuell auf Ihren Fall beraten. Ist es das Richtige für Sie? Sollten Sie es überhaupt nehmen dürfen? Es gibt so ein paar Medikamente, mit denen man es auf keinen Fall kombinieren darf. Sie sollten sich informieren auch zum Thema, ‚was ist denn die Ursache? Was gibt es vielleicht an natürlichen Präparaten, die man nehmen kann?‘ Aber insgesamt ist Viagra und sind die Medikamente, wie Viagra, gut verträglich und haben auch eine gute Wirkung. Nebenwirkungsrate ist wirklich im Griff zu halten, das ist nicht so schlimm wie man denken würde.

Also es gibt relativ viele Mythen über Viagra. Ich hoffe, ich habe so ein paar klären können, was halt nicht das Problem ist und was, wo Viagra eigentlich ganz gut einzusetzen ist. Das Thema Erektions-Störung ist ein Großes. Da werden wir auch in Zukunft uns weiter noch drüber unterhalten. Wir werden einige Punkte in Zukunft da noch weiter behandeln zu. Abonnieren Sie den Kanal, damit verpassen Sie diese wichtigen Punkte für Sie nicht. Bis dahin. Tschüss.

 

https://kinkyquotes.tumblr.com/post/186524149492/being-good-in-bed-means-caring-about-your-partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.